Ziele

GUT GEHT’S hat zum Ziel, die Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger in Frankfurt am Main zu fördern. Dafür arbeiten verschiedene Frankfurter Institutionen und Akteure zusammen und verfolgen gemeinsam das Ziel, allen Frankfurter Bürgerinnen und Bürgern mehr Einfluss auf ihre Gesundheit und eine gesundheitsförderliche Lebenswelt zu ermöglichen. Das bedeutet, Gesundheitsförderung  als eine Querschnittsaufgabe zu begreifen, die eine sektorenübergreifende Zusammenarbeit  der städtischen Ämter mit allen gesundheitsrelevanten Akteuren, Institutionen und Initiativen außerhalb der Stadtverwaltung erfordert. Diese Aufgabe benötigt einerseits strukturelle Maßnahmen und andererseits zielgruppenbezogene Angebote.

GUT GEHT’S möchte sowohl bereits bestehende Angebote und Projekte sowie Arbeitsgruppen und Netzwerke unterstützen als auch neue entwickeln und umsetzen.
Ausgehend von Frankfurter Stadtteilen, in denen ungleiche Gesundheitschancen  vorhanden sind, werden gesundheitsförderliche Prozesse in der alltäglichen Lebensumwelt nachhaltig und effizient angestoßen und dauerhaft umgesetzt, um gesundheitliche Chancengleichheit zu fördern. Dazu arbeitet GUT GEHT’S nach dem Settingansatz.

Folgende Ziele sind mit dem Projekt GUT GEHT’S verbunden:

  • Vernetzung, Kommunikation und Kooperation zwischen gesundheitsrelevanten Akteuren durch stadtweite Gesundheitskonferenzen
  • Entwicklung gemeinsamer Handlungsstrategien und Projekte für Gesundheitsförderung und Prävention
  • Entwicklung neuer Angebote und Maßnahmen in Lebenswelten gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern in stadtteilbezogenen Beteiligungsformaten
  • Förderung von Transparenz über Angebote der Gesundheitsförderung