Settingansatz

Der Settingansatz beschreibt, dass die Förderung der Gesundheit in Lebenswelten, sogenannten Settings, stattfindet. Dies sind Orte, in denen Menschen ihr alltägliches Leben verbringen und demzufolge einen wichtigen Einfluss auf ihre Gesundheit haben. Beispielsweise zählen dazu Kindertagesstätte, Schule, Freizeiteinrichtungen, Hochschule, Arbeitsplatz, aber auch die Gemeinde, der Stadtteil oder das Quartier und das Wohnumfeld.